Skip links

Unsere Presse-Aussendung

#NeverBlogForFree fordert Abschaffung der Social-Media-Privilegien

Neue Initiative für Journalisten und Blogger startet

Linz (OTS) – Die Content-Branche ist in der Krise. Die Qualität der Inhalte leidet. Mitverantwortung dafür trägt die Plattform-Ökonomie: „Wenn 31 Prozent der Weltbevölkerung für Soziale Medien gratis Content liefert und diese neuen Massenmedien zusätzlich unzählige Privilegien genießen, dann ist das eine enorme Wettbewerbsverzerrung zulasten der herkömmlichen Medien“, begründet Johannes Knierzinger, der Sprecher von #NeverBlogForFree – Initiative “Content hat Wert”, den heutigen Kampagnenstart.

Die Initiative verfolgt zwei Ziele: „Erstens wollen wir auf die Probleme aufmerksam machen, die Plattformen für die herkömmlichen Medien verursachen. Zweitens wollen wir diese Probleme ein Stück weit lösen. Dafür sammeln und diskutieren wir neue technische und regulatorische Innovationen. Die besten Ideen wollen wir verwirklichen“, so Knierzinger.

Gleichzeitig mit dem Start der Initiative geht auch eine Petition mit drei konkreten Forderungen online: #NeverBlogForFree fordert darin die Abschaffung der Privilegien von Sozialen Medien, die Einführung einer Plattform-Abgabe zugunsten von Journalisten und Bloggern sowie eine verpflichtende Transparenz der Auswahlkriterien von News-Filtern auf Plattformen.

„Plattformen haben ein legitimes Geschäftsmodell. Sie sind jedoch Medien- und keine Technologieunternehmen. Ihre Privilegien, etwa in Bezug auf die Darstellung von Gewalt, im Bereich von Kinder- und Jugendschutz und bei Urheberrechtsverletzungen müssen im Sinne eines fairen Wettbewerbs abgeschafft werden”, so Knierzinger.

#NeverBlogForFree besteht aus unabhängigen Journalisten und Bloggern aus Deutschland und Österreich, die ohne kommerziellem Interesse agieren. In den kommenden Monaten wird die Initiative Veranstaltungen durchführen, prominente Expertenmeinungen auf der Internetseite veröffentlichen und vieles andere mehr.

 

Unter dem Link finden Sie alle relevanten Infos und Bilder zur Presse-Aussendung